Vitamin E – im Winter erst recht

Die Wissenschaft bestätigt, das Vitamin E Levels sinken, wenn Pferde keinen Zugang zu frischem Gras haben

Pferde werden weltweit in den unterschiedlichsten Regionen gehalten. Eine grosse Anzahl unter ihnen haben nicht die Möglichkeit das ganze Jahr über auf aktiven Grasbeständen zu weiden. Sei es wegen der geographischen Lage, Trainingsplänen oder wie bei uns so oft Platzmangel. Durch das fehlende Angebot an frischem Gras bekommen die Pferde nicht genügend Vitamin E. Mangelnde Versorgung mit Vitamin E kann sich negativ auf die Muskulatur und auf das Immunsystem auswirken.

Die Ernährungsfachleute hatten schon lange den Verdacht, dass der Verzicht auf frisches Futter zu Vitamin E Mangel führt. Seit 1994 ist das auch defintiv bestätigt (Blakerly et.al., 1994)

Eine angepasste Ergänzung mit natürlichem Vitamin E ist somit im Winter und auch bei Pferden, die kaum Zugang zu einer guten Weide haben deshalb empfehlenswert.

Versuch

Über zwei Jahre hinweg haben Wissenschaftler der Universität Saskatchewasn (Kanada) Daten von 400 gesunden Pferden gesammelt und ausgewertet. Die Pferde standen an 24 verschiedenen Orten. Von Ihnen wurden neben Blutproben Informationen wie Zusammenstellung der Fütterung, Alter und Geschlecht erhoben.

Resultate

Die Blutproben zeigten die höchsten Vitamin E Levels von Mai bis August. Das ist auch in Kanada die Zeit, wo das Gras am besten wächst. Hatten die Pferde Zugang zu futterbedarfsdeckenden Weidebeständen waren Ihre Vitamin E Plasmawerte 63 % höher als bei den Pferden, die getrocknetes Futter (Heu etc,) bekamen.

Empfehlung

Das bewies, dass frisches Gras die beste Quelle an Vitamin E darstellt. Wenn Pferde keinen Zugang zu frischem Gras haben, sei es im Winter, während Trainings- und Wettkampfphasen oder verletzungsbedingter Boxenruhe sollten die Rationen mit natürlichem Vitamin E ergänzt werden.

Speziell zu beachten ist das auch bei jungen Pferden. Während dem Wachstum ist der Vitaminbedarf sehr hoch und immer wieder findet man bei jungen Pferden tiefere VitaminE Werte als bei älteren Artgenossen. Bekommen Pferde im Wachstum nur getrocknetes Futter kann sich das negativ auf ihre Gesundheit auswirken.

Achten Sie darauf was für Vitamin E sie einkaufen. Entscheiden Sie sich für ein Produkt, welches natürliches Vitamin E (d-alpha-tocopherol) enthält. Natürliches Vitamin E ist besser als synthetisches Vitamin E. Natürliches Vitamin E wird besser aus dem Gastrointestinaltrakt absorbiert und erreicht die Zielorgane schneller.

Literaturnachweis

Blakley, B.R., & Bell, R.J. 1994. The vitamin A and vitamin E status of horses raised in Alberta and Saskatchewan. Can. Vet. J. 35:297-300.

Pagan, J.D., Kane, E., & Nash, D. 2005. Form and source of tocopherol affects vitamin E status in Thoroughbred horses. Pferdeheilkunde 21:101-102.

 

Unsere Produkte

Optimera offeriert Ihnen Natürliches Vitamin E sowie Natürliches Vitamin E ergänzt mit Magnesium– Vitamin E in bestverfügbarer Form.

Das natürliche Vitamin E finden Sie auch in vielen von unseren vitaminierten und mineralisierten Mischfuttermitteln