Hanföl – CBD

Seit August 2019 führen wir in unserem Sortiment das Produkt Hanföl.

Unser Produkt ist zu 100 % ein Schweizer Produkt! Der Hersteller Koller CBD ist ein langjähriger Kunde von uns.

Das im Hanföl enthaltene CBD (Cannabidiol) untersteht im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) nicht dem Betäubungsmittelgesetz, weil es keine vergleichbare psychoaktive Wirkung hat.

20 ml Hanföl enthalten 2000 mg aktiviertes CBD.
Der THC Gehalt liegt unter 0.02%

CBD wirkt entkrampfend, angstlösend und schmerzlindernd. CBD ist weiter ein starkes Antioxidans und ein potenter Entzündungshemmer.
Von besonderem Interesse sind schliesslich die nervenschützenden Eigenschaften von CBD.

CBD ist Doping-relevant. Absetzfrist: 6 Wochen

Die Verabreichung von Hanföl wirkt sich äusserst positiv aus.
Verschiedene Fallbeispiele möchte ich Ihnen nachstehend aufzeigen:

Pferd 1 (Meniskus-OP | Grand Prix Springpferd | 11-jährig)

Das Pferd hatte eine Verschleisserscheinung im Knie, bezüglich des intensiven Trainings. Nach einer langen Zeit der Boxenruhe wurde das Pferd schliesslich operiert. Danach folgten weitere 3 Monate reine Boxenhaltung, ohne ersichtlichen Erfolg. Schliesslich der Stallwechsel (April 2018), es wurde umsorgt und mit unseren Hanftropfen behandelt. Das Pferd ist seit dem Winter 2018 wieder im Training/Aufbau und läuft momentan erfolgreich 120/125-er Springprüfungen und erfreut sich bester Gesundheit.

Anwendung Hanföl: Täglich 2x 6 Tropfen für 8 Wochen. Schliesslich täglich 1x 6 Tropfen bis mitte Oktober 2018.

 

Pferd 2 (Sehnenschaden, Fesselringband-verletzung | Grand Prix Springpferd | 13-jährig)

Das Pferd lief taktunrein und war nach dem Springen stets für 2-3 Tage lahm, dies nach der eingehaltenen Boxenruhe von 6 Monaten. Das beschädigte Bein war von oben bis unten gleich „dick“.  Das Pferd  wurde ab August 2018 mit unseren Hanftropfen behandelt. Innerhalb von 10 Tagen hat das Bein einen normalen Umfang erreicht. Ebenfalls war er seit diesem Zeitpunkt stets taktklar. Seit dem Winter 2018 ist das Pferd wieder im Training/Aufbau und läuft momentan erfolgreich 110/115-er Springprüfungen. Von dem Sehnenschaden ist lediglich eine (übliche) kleine „Banane“ übrig geblieben.

Anwendung Hanföl: Täglich 1x 6 Tropfen bis im November 2018.

 

Pferd 3 (sehr nervöses Sportpony, „unberechenbar“| 8-jährig)

Anwendung Hanföl: Täglich 2x 4 Tropfen für 4 Wochen. Schliesslich täglich 1x 4 Tropfen für 4 Wochen. Zum Ende 1x 2 Tropfen pro Tag.

 

Pferd 4 (Arthrose, Springpferd, 15jährig)

Das Pferd war geplagt von Schmerzen und konnte sich dementsprechend nicht gut fortbewegen. Reiten oder longieren war nicht möglich. Nach der Behandlung kann das Pferd wieder problemlos ausgeritten und grosszügig longiert werden. (Platzarbeit geht leider nicht mehr).

Anwendung Hanföl: Täglich 2x 7 Tropfen für 4 Wochen. Schliesslich täglich 1x 6 Tropfen pro Tag.

 

Pferd 5 (Mauke, Freizeitpferd, 13-jährig)

Das Pferd hat jeden Frühling/Herbst einen massiven Maukenbefall an allen vier (weissen) Beinen. Dies jeweils bis Ende des Röhrbeins, nass und dick-krustig, dementsprechend geschwollen.

Anwendung Hanföl: Täglich 1x 3 Tropfen, sobald ein Maukeschub erkennbar ist 1x 6 Tropfen pro Tag.

 

Pferd 6 (ängstlicher Junghengst, 3jährig)

Anwendung Hanföl: Täglich 1x 6 Tropfen für 6 Wochen.

 

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zum Hanföl zu Verfügung.