Was Sie wissen sollten, wenn ein Futtermittel Hafer enthält:

 

  • Hafer ist das Getreide, welches das Pferd am besten verdauen kann
  • Hafer muss vor der Verfütterung nicht zwingend gequetscht, flockiert oder geschrotet werden, wie Mais oder Gerste. Mais und Gerste unbehandelt zu verfüttern kann Koliken bis hin zu Hufrehe auslösen.
  • Hafer enthält Schleimstoffe, die die Verdauung begünstigen.
  • Hafer hat keinen höheren Energiewert als Gerste oder Mais
  • Hafer weist ein sehr günstiges Aminosäurenmuster auf und enthält nicht beträchtlich mehr oder weniger Eiweiß wie z. B. Gerste.
  • Hafer enthält ungesättigte Fettsäuren.
  • Die Haferspelzen regen zum Kauen an.
  • Hafer enthält keine Klebereiweiße wie Weizen, Dinkel oder Roggen, die im Magen verkleistern.