Stress

Freitag, 9 August, 2019

Naturgemäss handelt es sich bei der Gattung Pferd um ein Beutetier!

(mehr …)

Hanföl – CBD

Mittwoch, 7 August, 2019

Seit August 2019 führen wir in unserem Sortiment das Produkt Hanföl.

(mehr …)

Wenn das Heu knapp wird..

Mittwoch, 3 Oktober, 2018

Ein Heuengpass als Folge des schönen Sommers 2018

(mehr …)

Belohnungswürfel richtig einsetzen

Mittwoch, 6 Juni, 2018

Für wen soll es sich lohnen ?

(mehr …)

Stabilisierte Reiskleie

Dienstag, 30 Januar, 2018

Nichts als die Fakten

(mehr …)

Vitamin E – im Winter erst recht

Dienstag, 9 Januar, 2018

Die Wissenschaft bestätigt, das Vitamin E Levels sinken, wenn Pferde keinen Zugang zu frischem Gras haben

(mehr …)

Mash – richtig einsetzen

Dienstag, 10 Januar, 2017

Mash hat Tradition. In vielen Ställen gibt es regelmässig ein warmes Mash, v.a. im Winter oder nach strenger Arbeit. Es ist aus den Menüs der Pferde kaum wegzudenken.

(mehr …)

Leckerlis für zahnlose Senioren

Donnerstag, 25 August, 2016

Mit dem Alter lässt das einst gute Gebiss leider vielmals zu wünschen übrig.
Glücklicherweise gibt es verschiedene Futtermittel, die einen guten Ersatz für das so wichtige Raufutter bieten. Weiter stellen verschiedene Mischfutter und Einzelfuttermittel die Versorgung mit den für Senioren wichtigen Nährstoffen sicher. Die Forschung hat im Bereich Geriatrie viel geleistet und wir wissen heute mehr zu den speziellen Bedürfnissen an die Nährstoffversorgung. So können viele Senioren einen schönen Lebensabend geniessen ohne total abzumagern

Wenn Äpfel und Karotten zu hart sindOldies

Ein Angebot an Leckerlis für Oldies ist aber praktisch nicht vorhanden. Das liegt daran, dass es einfach nichts gibt, was weich genug ist, dass es die Senioren auch gut fressen können.
Doch es gibt Alternativen. Bananen werden sehr gerne gefressen. Auch Trauben, Feigen, Pflaumen und Aprikosen (ohne Stein) eignen sich hervorragend. Einige Pferde mögen auch Beeren sehr gerne.
Ebenfalls gern genommen wird übrigens Popcorn, welches man bequem zuhause in der Pfanne herstellen kann.

Die Optimera AG bietet Ihnen verschiedene Produkte im Raufutter und Kraftfutterbereich, die den Ansprüchen an die Fütterung der (G)Oldies gerecht werden.

feigentraubenbananebeerenpopcorn

Superfeeds

Donnerstag, 25 August, 2016

Superfood liegt voll im Trend im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Smoothie und Co. liefern natürliche Wirkstoffe aus frischen Lebensmitteln ohne Konservierungsstoffe, Treibmittel, Geschmacksverstärker, etc. und lassen unsere Zellen aufblühen.
Bei der Nahrung unserer Pferde haben wir wenig frisches Futter im Einsatz. Ausser dem sommerlichen Weidegang und den Äpfeln und Rüebli wird kaum frisches Futter angeboten. Das Raufutter kommt in Form von Heu und auch Kraftfuttermittel liegen in trockener Form vor. Dies natürlich wie beim Heu wegen der Haltbarkeit. Konserven in Büchsen verpackt wäre natürlich eine Alternative, doch würde man rasch an Lagerplatzgrenzen stossen, die Produktion wäre sicher auch nicht ganz günstig und das mit den grossen Büchsenöffnern müsste auch noch diskutiert werden…

Mal was anderes als Rüebli und Äpfel
Die Rationen Ihrer Pferde lassen sich aber dennoch gut auch mit einigen dieser frischen Produkte ergänzen. Die meisten Pferde mögen Frischprodukte sehr gerne und die paar Extravitamine gerade im Herbst und Winter schaden gar nichts. Viele Früchte sind zudem weich und eignen sich super als Leckerlis für alte Pferde mit schlechtem Gebiss.

Hier ein paar Beispiele

Artischockeartischocke
gegen Blähungen, hilft bei Gasansammlungen im Darm und Funktionsstörungen der Leber, Unterstützt den Leberstoffwechsel, Sinnvoll bei EMS
20 g / Tag

Bananenbanane
enthalten Calcium und Magnesium
1-2 / Tag

Basilikumbasilikum
besitzt Enzyme, die auch in entzündungshemmende Präparate wie Ibuprofen vorhanden sind
4g pro 100kg Körpergewicht (gemahlen oder ganze Blätter

Beerenbeeren
leider nicht ganz günstig im Laden, aber ein Superprodukt
Viel Beta-Carotin (Vitamin A), Vitamin C und auch Vitamin E (Antioxidantien) sowie beachtliche Vitamin B-Werte, Eisen
10 g / 100 kg Körpergewicht

HagebutteRose hip isolated on a white background.
Stärkung des Immunsystems, erhöhter Bedarf an Vitamin C
10-40 g pro Tag

Ingweringwer
Schwung, Konzentration, Frische, gegen Muskelschmerzen, gut für die Verdauung und die Gelenke
4g pro 100kg Körpergewicht (fein gemahlen)

Knoblauchknoblauch
mag nicht jedes Pferd gleich gerne…Wer’s mag riecht dann auch entsprechend 😉
stärkt die Immunabwehr, regt den Stoffwechsel an, natürlicher Insektenschutz
6-8g pro 100kg Körpergewicht

Kürbiskerne
enthalten Vitamin E, A und K, enthält Magnesium und sind damit krampflösend, gute und wichtige Fette
Eine Hand voll

Peterlipeterli
lässt sich auch einfach im Geraniumkistli ziehen
Vitamin A, Vitamine B1-B6, Vitamin C, Beta Carotine, Folsäure, Vitamin K, Vitamin B12, liefert Calcium, Magnesium, Eisen, Kalium, unterstützt die Niere
4g pro 100kg Körpergewicht (gemahlen oder ganze Blätter)

Randenranden
können auch schon weich gekocht gekauft werden
Betanin und Folsäure, schützt Zellen und Gefäße, enthält viel Vitamin-C
2-3 Knollen am Tag (nur nach Bedarf: alte, kränkelnde, sehr stark beanspruchte Pferde)